Tutorial | Digimember + Digistore 24

Merke:

Onlineshops lassen sich mit WooCommerce einzustellen oder mit Mitteln der Software Digimember und Digistore 24. Die Nähe beider Instrumente erkennt man unschwer bereits am Namen:

DIGI>>MEMBER<< erlaubt ein Mitgliedermanagement, um über DIGI>>STORE<<24 die Bezahlabwicklung abzunehmen.

Digimember liebt Digistore 24

Wer online verkaufen will, fragt sich, mit welchen Mitteln, man das bewerkstelligen soll. In der Regel empfehle ich die Kombination WordPress plus WooCommerce. Denn mit diesen Mitteln lässt sich nur ein Online Shop und Buchungssystem sondern auch eine Membership-Lösung realisieren. Wann Digimember mehr Vorteile bringt, soll dieses Tutorial beantworten.

Über die Integration und Grundeinstellung

1. Voraussetzung schaffen!

Für dieses Tutorial verwende ich eine kostenpflichtige Digimember-Lizenz und habe ein Digistore 24 Konto eingerichtet.

Links:

Hier kann man eine Digimember-Lizenz mieten: https://digimember.de und hier ein kostenfreies Digistore 24 Konto einrichten: https://www.digistore24.com

2. Plugin-Integration via WordPress Dashboard

Nach dem Erwerb, lässt es sich innerhalb von digimember.de downloaden, um es anschließend über das WordPress-Dashboard >> Plugins >> Plugins installieren >> Plugin hochladen >> Datei auswählen und >> Jetzt installieren >> Aktivieren einzubinden.

3. Alle Schritte bei der Plugin-Grundeinstellung

Innerhalb des Dashboard geschützt im Backend Ihrer Website wird nach der Plugin-Aktivierung ein zusätzlicher Button in Erscheinung treten, der das blaue Logo und die Bezeichnung “Digimember” trägt.

Dieser Ort ist ab sofort für Sie Anlaufstelle für alle nächsten Einstellungen des Plugins, von den ersten groben Einstellungen bis zu Detaileinstellungen später.

3.1 Einstellungen

Dieser Bereich wird in die Kategorien: a) Einrichtung, b) Optionen und c) Api-Schlüssel unterteilt.

a) Über Einrichtung:

– Verbinden Sie Ihr erstelltes Digistore 24 Konto.
– Übertragen Sie Ihren Lizenzschlüssel
– Wählen Sie die gewünschte Anrede. In meinem Fall wähle ich “Sie (formell)”
– Damit Ihre E-Mail Kommunikation gut klappt, sind hier entsprechende relevante Angaben einzutragen. Für spezifische Angaben zu Ihrem E-Mail Account, kontaktieren Sie Ihren Webhoster!
– ggf. kann den Anweisungen folgend eine Facebook-Verknüpfung eingestellt werden. Warum? Um einen Facebook-Button zu generieren, über den sich Mitglieder registrieren oder in den Mitgliederbereich einloggen könnten. Hier wird dazu das genaue Vorgehen veranschaulicht vgl. https://blog.digimember.de/wie-du-einen-facebook-button-zur-registrierung-bzw-zum-login-einrichtest

b) Über Optionen:

Zu Einstellungenn …

Unter Anmelden ist eine Login-URL ein zubinden, die mit dem entsprechenden Shortcode ->

versehen ist.

“Kunden-Zugangsdaten in Digistore24 verbergen” aktiviere ich nicht, weil ich – plane, die Zahlungsabwicklung per Digistore 24 zu ermöglichen und – erreichen will, dass der Kunde in seinem Mitgliederbereich alle relevanten Daten nachschauen kann. 

Die Danke-Seite Daten empfehle ich zunächst in Klartext an Digimember zu übertragen. Die Verschlüsselung bedarf des Downloads und der speziellen Einstellung eines zusätzlichen Plugins, das besonderen Wert hat sobald man folgende drei Ziele verfolgt:

  • die Belohnung von Affiliates durch Tracking-Pixel
  • Einstellung von Upsells via Digistore 24
  • Affiliate-Link-Generator soll Promolink für Produkt
    generieren

Wenn Kunden mit Ihrer E-Mail Adresse benannt sein sollen, die Vorauswahl “Komplette E-Mail” nicht verändern andernfalls z.B. Vor- und Nachname auswählen.

Hinsichtlich WordPress Admin-Bereich ist es korrekt die Navigationsliste für Nicht-Admins wie Kunden auszublenden. Die verwirrt nur und wird von jenen nicht benötigt.

Ein eingeloggter Kunde = Nicht-Admin, sollte den /wp-admin Bereich nicht erreichen, deshalb macht es Sinn hier eine positive Auswahl (Häckchen) zu treffen.

Bitte ergänzen. Falls er die /wp-admin URL doch aufruft kann hier eingestellt werden, dass der zur Hauptdomain weitergeleitet wird in meinem Fall zu: https://anja-zoerner.de

Der Einfachheit halber empfehle ich freies Url-Format für Login-Links verwenden negativ eingestellt zu lassen.

Ebenfalls sollten Sie die Priorisierung von Fehlerseiten bei Zuordnung zu verschiedenen Produkten erstmal verneinen.

Im Bereich “Empfehlen” …

können Sie eine Affiliate-Angabe im Footer aktivieren. Dazu müssen Sie Ihre bei der Accounterstellung bei Digistore 24 erhaltene ID im entsprechenden Feld eintragen. Die Id entspricht Ihrem Loginnamen.

Im Bereich IP-Zugangslimit …

pro Tag macht es Sinn, sich für eine Begrenzung zu entscheiden, damit Zugangsdaten weniger an Dritte weitergegeben werden können.

Im nächsten Schritt können Sie Login-Versuche des Kunden/ Mitglieds begrenzen. Wenn sie die Zahl drei auswählen, heißt es, dass drei Login-Versuche gestattet werden. Anschließend muss 10 Minuten gewartet werden, bis ein neuer Login-Versuch erfolgen kann.

Die Erklärung und Verwendung von Cronjobs ist advanced, das Thema können wir an dieser Stelle getrost schieben.

Thema: Api-Schlüssel …

-> Sie müssen einen hinzufügen, wenn Sie über den Service von Zapier.com Ihre Digimember-Produkte mit z.B. Learndash verbinden wollen. Einfach einen Api-Schlüssel hinzufügen, in Zapier wechseln und diesen Anweisungen: https://zapier.com/apps/digimember/integrations/learndash folgen.

3.2 Produkte

In dieser Kategorie legen Sie neue Produkte an. Dabei wird zwischen zwei Produktarten unterschieden

a) Mitgliederprodukten und b) Downloadprodukten

Fragen Sie sich: Sollen Produkte nur Mitglieder verfügbar sein oder unabhängig von einer Mitgliedschaft? Davon hängt Ihre Auswahl ab.

Zur Erstellung von Mitgliederprodukten

… im Bereich > Mitglieder <

Mitgliederprodukten können Seiten und Beiträge zugewiesen werden. Nur berechtigte Mitglieder werden Zugriff erhalten. Produkte können gratis oder mit einem Kostenmodell verbunden sein.

Bei Level-Produkten z.B. Bronze, Silber, Gold sollten jeweils 3 Mitgliederprodukte mit jeweils einer Bezeichnung erstellt werden.

  • Zunächst müssen wir ein neues Mitgliederprodukt hinzufügen
  • Anschließend wird automatisiert eine Produkt-Id durch Digimember vergeben.
  • Sie müssen sich für einen Produktnamen entscheiden zum Beispiel
    Basics
  • Die Voreinstellung: “veröffentlicht” ist korrekt
  • Bei digitalen Produkten ist es üblich auf das Widerrufsrecht zu verzichten. Um das hier technisch einzustellen, bitte die entsprechende Auswahl treffen. Danach sollten in einem neuen Tap über das Dashboard eine neue Seite erstellen, die Sie “Verzicht auf Widerrufsrecht” nennen. Die Zielseite sollten sie mit diesem Shortcode versehen:

    Verzichtserklärung

    Ich will vor Ende der Widerrufsfrist auf die Inhalte meiner Bestellung ((Ihre Bestell-Id)) zugreifen.

    Ich bin damit einverstanden und verlange ausdrücklich, dass Sie vor Ende der Widerrufsfrist mit der Ausführung der beauftragten Dienstleistung beginnen.

    Mir ist bekannt, dass mit dem Zugang die Dienstleistung vollständig erfüllt ist und ich bei vollständiger Vertragserfüllung durch Sie mein Widerrufsrecht verliere.

Zur Einstellung der Seite nach dem ersten Login:

Erstelle dazu eine separate z.B. Herzlich Willkommen-Seite, die jeder Neukunde nach seiner ersten Bestellung angezeigt bekommt. Formulieren Sie z.B.:

“Herzlich willkommen in Ihrem neuen Mitgliederbereich!”

Zur Einstellung der Seite für weitere Logins:

Wenn ein Bestandskunde eine nächste Bestellung tätigt, macht es Sinn, ihm eine andere Seite anzuzeigen, die überschrieben sein könnte mit:

“Willkommen im Mitgliederbereich!”

Zur Einstellung vom Link für Produkte:

Hier können Sie eine Seite auswählen – die Sie wieder vorher erstellen müssen – und eine Produkt-Übersicht mit direktem Link zur Startseite des jeweiligen Produktes anzeigen soll.

Zum Bereich: Inhalte schützen …

Legen Sie fest, ab wann der Produkt-Zugriff ermöglicht werden soll beispielsweise mit dem Bestelldatum.

Wenn Sie die Voreinstellung beibehalten, erhalten Ihre Kunden werden keine Inhalte ausgeschlossen, die vor dem Kaufdatum veröffentlicht worden sind.

Als nächstes können Sie die definieren, was ein nicht eingeloggter User sehen soll, sobald dieser auf eine geschützte Seite/ einen geschützten Beitrag trifft. Wählen Sie beispielsweise einen Text auswählen und überprüfen Sie, ob Ihnen der vorgegebene Text zusagt.

Entscheiden Sie, was passieren soll, falls ein Mitglied ein Zahlungsverzug gerät. Wählen Sie z. B. das Konto sperren und einen Hinweis anzeigen, den Sie anschließend formulieren.

Im nächsten Schritt sollten Sie entscheiden, wann der User im Menü-Bereich Ihre Mitglieder-Bereiche sehen können soll, erst sobald dieser als Mitglied eingeloggt ist oder schon vor seinem Kauf?

Sollen Kommentare geschützt werden? Selbstverständlich wollen Sie das.

Schließlich können die Anzahl der Tage eintragen, wie lange Produktzugriff eingeräumt werden soll. Lassen Sie das Feld leer, endet der Zugriff mit ausbleibender Monatszahlung.

Nicht zuletzt können Sie vordefinierte Text individuell anpassen. Vom Verkaufstext (Verwenden Sie den Shortcode: – damit können Sie Seiten schützen) über einen Hinweistext, der erklärt, ab wann der Inhalt verfügbar sein wird.

Zur Erstellung von Mitgliederprodukten

… im Bereich > Digistore 24 <

Sie müssen gar nicht auf die Portalseite von Digistore 24 wechseln, sondern können direkt in Digimember ein neues Produkt anlegen, das anschließend auch Digistore 24 zu finden ist. So gehen Sie am schnellsten vor.

Bestätigen Sie ein neues Produkt in Digistore 24 anlegen zu wollen. Danach sollten Sie einen coolen Verkaufstext im gleichnamigen Feld eintragen.

Danach definieren Sie den einmaligen oder monatlich Abo-Preis.

Eine Affiliate-Provision ist eine schöne Möglichkeit für später, Leute zu belohnen, die Ihre Angebote bewerben.

Pflichtfelder sind die Verlinkungen zu Ihrer jeweiligen Vertriebsseite/ Landingpage als auch zu einer Danke-Seite, bestimmt für nach dem Einkauf.

Anschließend wählen Sie ein Produktbild aus und speichern nicht vergessen.

Erst sobald Sie Ihr Mitgliederprodukt komplett eingerichtet haben, gilt es Sie die Digistore 24-Genehmigung einzuholen.

Zur Erstellung von Downloadprodukten

… im Bereich > Download <

Nachdem Sie ein Download-Produkt hinzugefügt haben, müssen Sie dem “Kind” wieder einen Namen geben. Wie soll das Download-Produkt heißen?

Die Vorauswahl bleibt bei “veröffentlicht”.

Verlinken Sie auch hier zur vorab erstellten Seite “Verzicht auf Widerrufsrecht”.

Erstellen Sie danach eine neue Download-Seite, die den Produkt-Download beinhalten soll. Hierfür gibt es diesen Shortcode: Jetzt downloaden

Legen Sie ggf. eine Zugangsdauer fest. Lassen Sie das Feld leer, wird der Zugang unbegrenzt zur Verfügung gestellt.

Definieren Sie ggf. auch ein Download-Limit. Wie oft soll das Produkt downloadbar sein?

Leiten Sie auf eine erstellte Seite weiter, die überschrieben ist mit den Worten: “Zugriff verweigert”. Übernehmen Sie alle Änderungen.

Zur Erstellung von Downloadprodukten

… im Bereich > Digistore 24 <

Legen Sie ein neues Produkt über Digimember in Digistore 24 an.

Verfassen Sie einen spannenden Verkaufstext.

Legen Sie einen Preis fest.

Wählen Sie eine individuelle Verkaufsseite.

Wählen Sie eine individuelle Danke-Seite und versichern Sie sich, dass sie diese Informationen enthält:

Sie erhalten in den nächsten Minuten eine Email mit Ihren Zugangsdaten für den internen Mitgliederbereich. Die Abbuchung erfolgt durch Digistore24.

(Und: Verwenden Sie auf der Danke-Seite die Shortcodes  und , um die Zugangsdaten des neuen Users anzugeben.)

Übernehmen Sie alle Änderungen = Speichern.

3.3 Inhalte

Dieser Bereich ist für Mitgliederprodukte relevant. Rechtsbündig-oben können Sie zwischen den unter Produkten eingestellten Mitgliederprodukten auswählen.

Anschließend können Sie einfach Ihre zur Mitgliedschaft gehörigen Inhalte, die geschützt werden sollen, von links nach rechts schieben. Verfügbare Inhalte können in die Spalte für Inhalte von diesem Produkt bewegt werden.

3.4 Bezahlanbieter

Verbinden Sie ganz einfach Digimember mit Ihrem bereits eröffneten Digistore 24-Account ( => Direktverbindung). Folgen Sie den Anweisungen.

3.5 Bestellungen

Hier verwalten Sie alle Mitglieder-Produkte. Bestellungen können hinzugefügt und bearbeitet werden.

Aber Achtung! Es werden weder Benutzeraccounts noch Bestellungsinformationen bei Download-Produkten über DigiMember erfasst.

Diese Angaben werden einsehbar sein:

  • Käufer
  • Produktname
  • Bestellnummer
  • Aktiv/Deaktiv Status
  • Bestelldatum
  • Datum der letzten Zahlung

Kostenlose Bonus-Produkte können Sie innerhalb dieser Kategorie allen Kunden zuweisen, siehe den Button: Produkte verteilen.

3.6 Mail-Texte

Es gibt drei Bereiche, in die unterschieden wird

a) Mitgliederprodukt

Wählen Sie rechtsbündig-oben für welches Produkt Sie jeweilige E-Mail-Texte anpassen wollen. Und wählen Sie ganz am Ende der Seite zwischen den Möglichkeiten aus, wann die Mail jeweils ausgelöst/ versendet werden soll.

Modifizieren Sie den E-Mail-Text nach Belieben.

b) Download-Produkt

Verändern Sie auch hier den voreingestellten E-Mail-Text nach Belieben.

c) Neues Kennwort -> Email

Passen Sie auch hier die Texte nach Gusto an.

3.6 Autoresponder

Weil Digimember kein E-Mail-Marketing-Tool ist, bietet es hier eine Schnittstelle mit gängigen E-Mail Marketing Systemen.

Diese Anbieter werden unterstützt:

  • KlickTipp (Vollintegration API)
  • KlickTipp (E-Mail Integration)
  • Quentn
  • ActiveCampaign
  • AWeber
  • MailChimp
  • Mailjet
  • Clever Reach
  • GetResponse
  • Lead Motor

Unter DSGVO kann man ggf. eine Optout bei Konto-Löschung-Lösung aktivieren. Bestätigen Sie dies, wird der Kontakt z.B. in Active Campaign gelöscht, wenn er als Kunde/ Mitglied bei Digimember sich selbst entfernt oder entfernt wird.

3.7 Aktionen

Klicken Sie auf Hinzufügen, um unter Bearbeiten eine sogenannte Aktion zu konfigurieren.

Eine Aktion kann (beispielsweise) ausgelöst werden, wenn sich ein Kunde nach xy Tagen nicht in sein Konto eingeloggt hat. Diese Aktion könnte eine Erinnerungsmail sein, sich wieder einmal in den Mitgliederbereich einzuloggen.

3.10 Web-Push-Nachrichten

– noch im BETA-Modus –

3.8 Prüfungen

Erstellen Sie zuerst beliebig viele Prüfungsfragen, verfassen Sie eine Einleitung, eine Glückwunsch-Benachrichtigung, eine Einladung zur Kurswiederholung und Information für endgültig nicht bestanden. Speichern Sie alle Angaben. Anschließend wird automatisch ein Shortcode generiert, den Sie auf einer geeigneten WordPress Seite bequem einfügen können.

3.9 Prüfungszertifikate

Nachdem Sie eine Prüfung erstellt haben, können Sie an dieser Stelle auf “Hinzufügen” klicken. Wählen Sie eine Vorlage aus. Überschreiben Sie die Vorlage mit Ihren Inhalten. Belassen Sie sie “veröffentlicht”. Wählen Sie die vorher erstellte Prüfung aus. Erstellen Sie Ihr Prüfungszertifikat, optimieren Sie es abschließend.

Entnehmen Sie die Shortcodes, um das Zertifikat innerhalb Ihrer Website verfügbar zu machen.

  • [DOWNLOAD_BUTTON]
  • [EXAM_LIST]
  • [PREVIEW_IMAGE]

3.11 Webhooks

– advanced –

3.12 Registrierungsformular

Hier können Sie ein sehr simples Regierungsformular erstellen. Ich empfehle aber den Shortcode Designer zu benutzen, um zusätzliche Fehler integrieren zu können wie ein anklickbares Feld, um die Datenschutzerklärung zu akzeptieren. Die Optik des Registrierungsformulars über den Shortcode Designer überzeugt mehr.

3.13 Shortcode Designer

Hier kann eine Designanpassung von durch Shortcodes generiertem Content umgesetzt werden z.B. in Form von Schriftart, Schriftgröße und Abstand.

Dieses Design-Tool ergänzt den vorgegebenen Shortcodes, die sich dadurch teilweise individueller einstellen lassen.

Es gibt drei Vorlagen (ds-account // -> zum Benutzeraccount, ds-login // -> zum Login, ds-signup // -> zur Registrierung), die sich abändern lassen. Linksbündig befindet sich eine Vorschau des Erarbeiteten.

Am Ende müssen Sie nur auf Speichern klicken und können den Shortcode übernehmen.

3.14 Shortcodes

Generieren Sie hier bequem individuelle Shortcodes. Die letzten zehn Shortcodes werden an dieser Stelle gespeichert, um sie zentral zu finden, kopieren und entsprechend positionieren zu können.

3.15 CSV Import

Mit dieser Funktion können Sie viele Kunden-Daten, die als CSV-Datei vorliegen, importieren.

– advanced –

3.16 Eigene Felder

Werden individuelle Text- und oder Auswahlfelder benötigt? So kann man das hier nachrüsten.

– advanced –

3.17 Formulare

Formulare sind umfangreiche Registrierungsformulare, die einseitig oder mehrseitig gestaltet werden können. Mehrseitige Formulare sind tendenziell weniger von Spam betroffen.

– advanced –

3.18 Protokoll

Hier wird die Funktionsfähigkeit des Systems dokumentiert. Gibt es Fehler, wird man hier darauf hingewiesen.

Wie man ein Mitgliederprodukt mit mehreren Modulen
– von A bis Z einrichtet

Das müssen Sie einmalig eingestellt haben anlegen:

  • Einen Mitgliederbereich -> ds_products (verwenden) innerhalb von WordPress-Seite
  • Einen Login-Bereich -> ds_login (verwenden) innerhalb von WordPress-Seite
  • Einen Logout-Bereich -> ds_logout (verwenden) innerhalb von WordPress-Seite
  • Eine Danke-Seite -> Einfache WordPress-Seite
  • Einen Logout 2 – “Bis zum nächsten Mal”
  • Verzicht auf Widerrufsrecht -> Einfache WordPress-Seite
  • Zugriff verweigert-Seite -> Einfache WordPress-Seite
  • Eine Seite für Rechnungen und
    zur Änderung vom Zahlungsmittel -> ds_invoices und ds_renew (verwenden) innerhalb von WordPress-Seite
  • Eine Seite zum Ändern der Benutzerdaten -> ds_account (verwenden) innerhalb von WordPress-Seite

Das müssen Sie neu anlegen:

  • Ein z.B. erstes Modul -> Einfache WordPress-Seite (Produktseite)
  • Ein z.B. zweites Modul -> Einfache WordPress-Seite (Produktseite)
  • Ein z.B. drittes Modul-> Einfache WordPress-Seite (Produktseite)
  • Eine Verkaufsseite -> Einfache WordPress-Seite (Promoseite)
  • Eine Seite für die Registrierung -> ds_signup (verwenden) innerhalb von WordPress-Seite
  • Download-Seite für Downloadprodukte -> Einfache WordPress-Seite

Erstellen Sie Mitgliederprodukt(e)

siehe die Erläuterungen zu 3.2 Produkte zur Erstellung von Mitgliederprodukten im Bereich > Mitglieder <

Verbinden Sie Ihr Produkt mit Digistore 24

siehe die Erläuterungen zu 3.2 Produkte zur Erstellung von Mitgliederprodukten im Bereich > Digistore 24 <

Weisen Sie geschützte Inhalte Ihrem Produkt zu

siehe die Erläuterungen zu 3.3 Inhalte

Geschützt sein sollten z.B.

– die Logout-Seite
– den Mitgliederbereich
– das Modul 1
– das Modul 2
– das Modul 3

Im Textfeld, das eine Zahlenangabe erlaubt können Sie definieren, wie bald nach dem Kauf ein Modul verfügbar sein soll. Wenn Sie Modul 2 erst nach 7 Tagen freischalten wollen, müssen Sie hinter Modul 2 eine 7 eintragen.

Wird das Feld leer gelassen, sind für alle Module sofort nach dem Kauf abrufbar.

Überprüfen Sie die eingestellten E-Mail-Texte

siehe die Erläuterungen zu 3.6 Mail-Texte

Beschäftigen Sie sich mit der Registrieren-Seite, der Herzlich Willkommen-Seite, der Login-Seite, der Logout-Seite sowie Logout-Danke-Seite (zu der nach dem Logout weitergeleitet wird)

Alle dieser Seiten müssen extra angelegt werden und mit entsprechend generierten Shortcodes (via Shortcode Designer, Shortcodes oder direkt auf der Seite über das Icon im jeweiligen Texteditor).

Die Site-URLs könnten z.B. lauten:

www.(…).de/registrierungsformular-xy (muss für jedes Mitgliederprodukt erstellt werden)
www.(…).de/herzlich-willkommen (braucht nur einmal erstellt werden**)
www.(…).de/digimember-login**
www.(…).de/digimember-logout**
www.(…).de/logout-danke**

Erstellen Sie weitere Zielseiten

Außerdem benötigen Sie diese Seiten, Site-URLs könnten z.B. lauten:

www.(…).de/produktuebersicht
*www.(…).de/sagt-danke -> Hierin wird direkt nach dem Kauf weitergeleitet.

Wichtig!

Diese Danke-Seite* sollte enthalten:

– die Worte z.B. „Lieber Kunde, vielen Dank für Ihren Einkauf!“
– Kontaktdaten. Informieren Sie den Kunden über Ihre E-Mail Adresse.
– eine Info darüber, wie der Käufer Zugang zum Produkt erhält z.B. „Sie erhalten Ihre Zugangsdaten per E-Mail“
– Vergessen Sie nicht zu erwähnen, dass die Zahlung durch Digistore24 abgewickelt wird.

Erstellen Sie nächste Zielseiten für Ihre Kunden

Schließlich benötigen Sie auch folgende Seiten. Site-URLs könnten z.B. lauten:

www.(…).de/produktuebersicht -> Um Angebote zu präsentieren (Presale)
www.(…).de/produkte -> Produktübersicht für Kunden
www.(…).de/benutzeraccount (z.B. inkl. Rechnungsübersicht, Möglichkeit Zahlungsdaten zu ändern)
www.(…).de/benutzerdaten-aendern

Überprüfen Sie, ob Sie auch diese Zielseiten erstellt haben

Site-URLs könnten z.B. lauten:

www.(…).de/verzicht-auf-widerrufsrecht
www.(…).de/zugriff-verweigert
www.(…).de/download-seite

Finden Sie (für die Produktseite) den Link zum Bestellformular heraus

Dazu loggen Sie sich bei Digistore 24 ein, navigieren zu Ihren Produkten, klicken Sie auf Bearbeiten und suchen Sie nach dem Link zum Bestellformular.

-> https://www.digistore24.com/product/xyz

Unterscheiden Sie zwischen der Zielseite (Promotion), um erhältliche Produktangebote übersichtlich darzustellen/ zu bewerben vs. der Zielseite, um dem eingeloggten Kunden bereits erworbene Produkte aufzulisten.

Nur bei der Promo-Seite, muss das Bestellformular integriert werden.

Menü