1. Startseite
  2. digitalblog
  3. Was verbindet User und uns? Ein Zeitproblem

Was verbindet User und uns? Ein Zeitproblem

Heute ist der 01.01.2020. Als ich mir vor einigen Tagen das Ziel setzte, meine eigene Website in einer Hauruck-Aktion grundlegend zu erneuern, ahnte ich schon, wie stressig es werden könnte. So kam es auch. Ohne lange Einleitung. In 45 Minuten bin ich verabredet und dieser erste Blog-Beitrag soll mitveröffentlicht werden, wenn ich anja-zoerner.de gleich wieder freischalte, um das Ergebnis meiner 2-tägigen  Neugestaltung zu präsentieren. 

ZEIT = DIE NEUE WÄHRUNG?

Immerhin ist Zeit das Wertvollste, was uns Lebewesen auf Erden geschenkt ist. Wenn wir Zeit verbummeln, fehlt sie uns diese am Ende für das, was uns mehr voranbringen und bereichern könnte. User wollen nicht unnötig Zeit durch den Besuch auf unserer Website verlieren. Umso verständlicher ist, wie schnell es passieren kann, dass unsere Online-Besucher zum nächsten Angebot surfen in der Hoffnung auf einen schneller erreichbaren, größeren Mehrwert.

MOTIVATION – DIE HOFFENTLICH MUT MACHT

Warum bin ich so „verrückt“ bzw. einfach motiviert diesen Blog-Beitrag in Windeseile zu verfassen, bevor ich den Abend mit Freunden genieße? Weil meine Kategorie „Blog“ sich Euch ansonsten gähnend leer präsentieren würde, falls ihr diese online zufällig ansteuert. Tippfehler kann ich später immer noch korrigieren. Doch Eure mögliche Enttäuschung, weil ihr an einer prominenten Stelle (dem Bereich >> Blog <<) meiner Website keinen Inhalt vorfindet, diesen unschönen ersten Eindruck könnte ich nicht so leicht wohl wieder wettmachen. 

Gerne möchte ich Euch dazu ermuntern, -wie ich es gerade tue- die persönliche Komfortzone zu verlassen. Ein schneller Blog-Beitrag ist freilich nicht annähernd so durchdacht, wie jener über den man eine Nacht geschlafen hat. Doch solch ein Blog Post hat ganz andere Reize für uns und die Rezipienten. Ihr erlebt mich höchst authentisch in meinem Stress, erspürt hoffentlich aber auch meinen Drive. Ich habe ein Ziel. Das will ich erreichen. Dafür klimpere ich leidenschaftlich in die Tasten …

DER ERSTE EINDRUCK ZÄHLT

– … auch bei einer Website. Davon bin ich überzeugt. Gleichzeitig bin ich mir dessen bewusst, dass freilich nicht jedem von Euch die Neugestaltung von anja-zoerner.de (auf Anhieb) gefallen wird.

Ob Ihr Euch auf dieser Website wohlfühlt? Ich bin gespannt, welches Feedback mich per E-Mail erreicht. Über Euer Feedback würde ich mich by the way sehr freuen!

Denn mein Ziel ist es, Euch angesichts der gewissen Zeitnot, in der wir uns alle mal mehr und weniger befinden, auch weiterhin hier online zu erreichen und irgendwann durch meine Inhalte und Angebote echt zu begeistern, mehr oder noch mehr als jetzt gerade.

Es bleibt spannend … Ich bleibe am Ball. Die Weiterentwicklung und der Content-Ausbau auf meinen Portalseiten geht weiter.  Zunächst hauptsächlich über Instagram (@anja_zoerner) werde ich neue Beiträge in Zukunft bewerben.

Bis dann und noch einen schönen Abend,

Eure Anja, 18:42 in Garmisch-Partenkirchen

Menü